Bericht von den Jugendturnieren
beim Pfingstturnier 2011

In diesem Jahr fand vom 10.06. bis zum 12.06.2011 das 41. Pfingstturnier des SSC Satzvey 1920 statt. Von Samstag bis Sonntag wurden dabei auch fünf Jugendturniere mit insgesamt 28
Mannschaften von 16 Vereinen ausgespielt. Dafür möchten wir uns bei allen teilnehmenden
Vereinen, ganz besonders aber bei JSG Erft 01, RSV Arloff-Kirspenich und dem SSC Firmenich,
bedanken, da von diesen Vereinen jeweils drei Mannschaften an unseren Turnieren teilgenommen haben. Damit jagten an beiden Tagen zusammen ungefähr 250 Jugendspieler dem runden Leder hinterher.

Beim Bambini-Turnier erwies sich unter fünf teilnehmenden Mannschaften schließlich der TSC
Euskirchen als stärkstes Team und konnte das Turnier ohne Gegentreffer gewinnen. Dabei gewannen sie fast alle Spiele, mussten sich aber im Spiel gegen unsere Bambinis mit einem Unentschieden zufrieden geben. Nach Abschluss des Turniers hatten die Plätze zwei bis vier jeweils fünf Punkte, sodass hier das Torverhältnis zu Rate gezogen werden musste. Somit ging der vierte Platz an den SV Frauenberg. Aber zwischen dem SSC Firmenich und unserer Mannschaft reichte selbst das nicht mehr aus, da hier neben der Punktzahl auch das Torverhältnis absolut identisch war. So musste also der direkte Vergleich den Ausschlag geben und diesen hatte, aus unserer Sicht leider, der SSC Firmenich mit 2:0 Toren für sich entschieden. Somit belegte in der Endabrechnung der SSC Firmenich den zweiten und unsere Bambinis den dritten Platz.


Bei den F-Junioren konnten wir in diesem Jahr eine Rekordbeteiligung von zehn Mannschaften
verzeichnen und damit in zwei Gruppen a fünf Mannschaften spielen. Nach spannenden Spielen konnten sich in der Gruppe A der SSV Lommersum ungeschlagen und mit der vollen Punktzahl den ersten Platz sichern. Den zweiten Platz, und damit ebenfalls für das Halbfinale qualifiziert, errang die SpVg Ländchen-Sieberath mit sieben Punkten. In der Gruppe B konnten sich der RSV Arloff-Kirspenich und erfreulicherweise unsere F-Junioren als Gruppenzweiter für das Halbfinale qualifizieren. Im ersten Halbfinale war unsere Mannschaft allerdings gegen den späteren Turniersieger chancenlos und verloren gegen den SSV Lommersum mit 0:6 Toren. Deutlich knapper ging es anschließend im zweiten Halbfinale zu, das nach hartem Kampf die SpVg Ländchen-Sieberath mit 1:0 Toren für sich entscheiden konnte. Im Spiel um Platz drei kam es dann zum erneuten Aufeinandertreffen der Mannschaften des RSV Arloff-Kirspenich und des SSC Satzvey. Der RSV besaß dabei noch die meisten Kraftreserven und konnte sich mit einem nicht unverdienten 2:0 den dritten Platz sichern. Aber auch unsere Mannschaft verdient Lob und Anerkennung, da sie in einem starken Teilnehmerfeld einen großartigen vierten Platz belegt haben. Im Endspiel setzte sich der SSV Lommersum, wie bereits in der Gruppenphase, mit 2:0 Toren gegen die SpVg Ländchen-Sieberath durch und errang damit den verdienten Turniersieg. Der SSV gewann dabei alle Spiele und konnte dabei ein Torverhältnis von 15:0 vorweisen. Ein würdiger Champion für unser F-Junioren Turnier.

Unser E-Junioren Turnier fand mit sieben Mannschaften im Modus jeder gegen jeden statt.
Besondere Erwähnung verdient dabei die Teilnahme von zwei Mannschaften von der Hermann-
Josef Schule. Diese Mannschaften wurden vom Trainer unserer ersten Seniorenmannschaft, D.
Sorgatz, betreut. Auf diesem Weg noch einmal vielen Dank für die Teilnahme an unserem Turnier. Wie die meistens knappen Ergebnisse zeigen, wurde auch hier um jeden Meter Boden gekämpft. Aber auch hier gab es am Ende mit dem JSG Erft 01 einen verdienten Sieger, da sie alle ihre sechs Partien ohne Gegentor mit einem Torverhältnis von 12:0 gewannen. Zweiter wurde der SV Frauenberg und Dritter die Mannschaft des SC SW Friesheim. Unsere Mannschaft hielt sich als guter Gastgeber etwas zurück und erreichte einen respektablen fünften Platz.

Beim diesjährigen D-Junioren Turnier ging es etwas drunter und drüber! Es fing damit an, dass eine Mannschaft die korrigierte Anfangszeit des Turniers anscheinend nicht mehr erhalten hatte und dadurch zu spät kam. So wurde natürlich direkt einmal der ganze Spielplan durcheinander gewürfelt und musste nach und nach erst einmal wieder in Reih und Glied gebracht werden. Zum Abschluss der Turniers wurde ein Ergebnis falsch eingetragen und damit zunächst einmal der falsche Sieger gekürt. Zum Glück waren die beteiligten Mannschaften so ehrlich und machten uns auf den Fehler aufmerksam, sodass alle den passenden Pokal und die passende Urkunde erhalten haben. Am Ende war es nicht nur deshalb das spannendste Turnier, sondern auch, da hier die Mannschaft der JSG
Erft 01 II mit nur einem Punkt Vorsprung vor dem SSV Lommersum das Turnier gewinnen konnte. Der SSC Satzvey hatte sich entschieden zwei Mannschaften zu melden, sodass auch hier in einer Gruppe zu sieben Mannschaften gespielt werden konnte. Mit dem vierten und sechsten Platz haben sich beide Mannschaften achtbar aus der Affaire gezogen und gerade die erste Mannschaft lag lediglich einen Punkt hinter dem Drittplatzierten zurück.


Das C-Junioren Turnier wurde mit zwei vierer-Gruppen und dabei mit zwei Mannschaften des SSC Satzvey gestartet. Erfreulicherweise konnten sich beide Mannschaften für das Halbfinale
qualifizieren. Der zweiten Mannschaft gelang dies sogar mit drei Siegen und einem Torverhältnis von 7:1 Toren als Gruppenerster. Die erste Mannschaft hatte in ihrer Gruppe etwas härter zu kämpfen und konnte sich erst im letzten Gruppenspiel den zweiten Tabellenplatz sichern. Somit kam es im ersten Halbfinale zum direkten Aufeinandertreffen unserer beiden Mannschaften. Mit deutlich mehr Spielanteilen und den größeren Torchancen glänzte die zweite Mannschaft, gewonnen mit 1:0 hat das Spiel allerdings die erste Mannschaft. Im zweiten Halbfinale musste das Achtmeterschießen über den zweiten Endspielteilnehmer entscheiden. Hierbei erwiesen sich die Schützen der Rhenania aus Bessenich als treffsicherer und konnten das Spiel letztendlich mit 2:0 für sich entscheiden. Die hier noch unterlegene Mannschaft des SV SW Friesheim ließ beim Spiel um Platz drei unserer zweiten Mannschaft nicht den Hauch einer Chance und gewann mit 4:1 Toren. Im Finale hielt unsere erste Mannschaft zunächst gut mit und so machte sich unter den Zuschauern die Hoffnung breit, doch noch einen Turniersieger aus den eigenen Reihen stellen zu können. Aber die stärke Mannschaft kam an diesem Tag aus Bessenich und so musste sich unsere Mannschaft am Ende mit 0:2 Toren geschlagen geben. Auch hier blieb der Turniersieger ohne Gegentor und setzte sich letztendlich, mit dem nötigen Glück im Halbfinale, auch verdient durch.


Zum Abschluss möchte ich nicht schon wieder beklagen, wie wenige uns bei der Ausrichtung des Turnieres geholfen haben. Ich möchte mich vielmehr bei denen bedanken, die da waren, als sie gebraucht wurden. Die teilweise auch weit über die ursprünglich vereinbarte Zeit geholfen haben und damit zum Gelingen dieser drei Tage beigetragen haben.

Danke.

Auch möchte ich mich bei der Vielzahl von helfenden Kindern und Jugendlichen herzlichst
bedanken. Ob sie sich jetzt als Schiedsrichter zur Verfügung gestellt haben, hinter den
Verkaufsständen oder im Spülmobil geholfen haben, ohne sie wäre das Turnier bestimmt nicht so glatt verlaufen.

Vielen Dank!

Mario Schneider
Geschäftsführer u. Jugendleiter
SSC Satzvey 1920 e. V.